Aktivitäten gegen rechtspopulistische Akteure in Berlin

In den vergangenen Monaten haben sich unter dem Motto „Nationalismus ist keine Alternative“ bundesweit Gruppen zusammengeschlossen, um gegen die „Alternative für Deutschland“ und erstarkende rassistische Mobilisierungen in Deutschland vorzugehen. Auch in Berlin gab und gibt es in diesem Zusammenhang vielfältige Aktionen.

So wurde am 5. März 2016 vor der Zentrale der AfD der Schutt eines abgebrannten Flüchtlingsheims deponiert mit der Aufschrift „Return to Sender“ > Zur Aktion

Im Vorfeld der Frauenkampftagsdemonstration am 6. März 2016 in Berlin demonstrierten Antirassist_innen spontan zur Wohnung der Berliner AfD-Vorsitzenden Beatrix von Storch im Prenzlauer Berg und hinterließen Graffiti-Schriftzüge an deren Wand > Zur Aktion

Am 12. März 2016 erschien auf dem Portal Indymedia eine ausführliche Analyse der Berliner AfD > Zum Nachlesen

Gegen den Berliner AfD-Parteitag am 13. März 2016 in Hohenschönhausen demonstrierten etwa 200 Menschen vor dem veranstaltenden Hotel > Zur Aktion


0 Antworten auf „Aktivitäten gegen rechtspopulistische Akteure in Berlin“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − eins =