Mahnwache: „Die Freiheit“ macht´s „Pro Deutschland“ nach

Sogenannte Mahnwachen scheinen ein beliebtes Mittel „rechtspopulistischer“ Parteien zu sein, um rassistische Inhalte zu transportieren. Dies gilt nicht nur für das Schüren von Ängsten und Vorurteilen, um gegen Moscheebauten zu mobilisieren. Erst am 25. Juli hatten die Rassist_innen von „Pro Deutschland“ versucht, die Opfer und Hinterbliebenen der Anschläge in Oslo für eine „Mahnwache“ vor der norwegischen Botschaft zu mißbrauchen, um sich nicht nur vom Vorwurf der geistigen Mittäterschaft reinzuwaschen, sondern gleichzeitig Wahlkampf auf deren Rücken zu betreiben. Nun versuchte gestern die Partei „Die Freiheit“ nachzuziehen und die aus Eifersucht im Wedding ermordeten Menschen für ihren Wahlkampf zu instrumentalisieren. Ob Ihnen dieser Gedanke durch die Titelseite des „Berliner Kurier“ gekommen war, um dann ebenfalls nach rassistischer Manier aus diesem Eifersuchtsdrama Ehrenmorde konstruieren und sie dann wahlkamftaktisch ausschlachten zu können, ist nicht bekannt. Bekannt ist aber, dass es sich lt. Ehssan Khazaeli („Die Freiheit“, voher bei „Pro Deutschland“) dieses Mal dann doch nicht um einen wirren Einzeltäter bzw. um „psychopathologische Ursachen“ handeln solle, sondern „in türkischen, kurdischen und arabischen Familien soziale Wertvorstellungen und patriarchalische Familienstrukturen sowie „Gewaltverherrlichende Männlichkeitsnormen“ als „ein typisches Problem islamisch geprägter Gesellschaften“ verantwortlich wären. – Kein Wort des Bedauerns. Stattdessen eine nachträgliche Verhöhnung der Opfer durch die erneute Ethnisierung und Kulturalisierung von gesamtgesellschaftlichen Problemen wie u.a. Patriarchiat, Geschlechterungerechtigkeit, Gewalt gegen Frauen oder vorhandene „Männlichkeitsnormen“ verbunden mit der Ignoranz gegenüber den tatsächlichen Ursachen, Verursacher_innen und Profiteur_innen. Doch auch diese Mahnwache, wie schon die von „Pro Deutschland“, stieß auf keinerlei Unterstützung. Aus der Mahnwache wurde ein kurzer Fototermin und die rassistischen Überreste wurden durch Angehörige der Opfer selbst entsorgt.
Wedding Mahnwache2 Mahnwache Wedding


1 Antwort auf „Mahnwache: „Die Freiheit“ macht´s „Pro Deutschland“ nach“


  1. 1 Die Freiheit: Mahnwache gegen „Ehrenmorde“!? « Bündnis Mitte gegen Rassismus Pingback am 10. August 2011 um 23:51 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.