Berlin – Der ehemalige Vorsitzende der Berliner DVU tritt nun für „pro Deutschland“ an. (Blick nach rechts, 22.03.2011)


Am vergangenen Samstag formierte die rechtspopulistische Vereinigung „pro Deutschland“ ihren Kreisverband (KV) in Berlin-Lichtenberg. Vorsitzender wurde der ehemalige Berliner DVU-Chef Torsten Meyer. Meyer war expliziter Gegner der „Verschmelzung“ von DVU und NPD. Er klagte gegen die „Fusion“ und betrieb den Berliner DVU-Landesverband formal weiter. Einzige Aktivitäten waren allerdings zwei monatliche Stammtische sowie eine Faschingsfeier in diesem Jahr. …