„Westerwelle hat Sarrazin den Weg bereitet“ (Süddeutsche Zeitung, 14.10.2010)


Islamfeindlichkeit und der Wunsch nach einem „Führer“: Sozialpsychologe Oliver Decker über wuchernde rechtsextreme Ansichten und unterschwelligen „Rassismus“ bei Horst Seehofer.

Oliver Decker lehrt Sozialpsychologie und Organisationspsychologie an der Universität Siegen sowie an der Philosophischen Fakultät der Universität Hannover. Decker ist einer der Autoren der Studie „Die Mitte in der Krise“, die er im Auftrag der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung angefertigt hat. Die Ergebnisse der Erhebung belegen, dass immer mehr Menschen in Deutschland zu rechtsextremen Ansichten neigen.