Ziel: Bundesparteitag von „pro Deutschland“ blockieren!

Liebe Bündnispartner_innen und Unterstützer_innen,
Liebe Leser_innen,

die Uhr tickt, die Mobilisierung läuft auf Hochtouren und die Planungen zum Aktionstag am 15. Juli sowie zu den Blockaden und Protestkundgebungen am 17. Juli sind abgeschlossen. Alle Unterlagen, die Presseeinladung zum Aktionstag am 15. Juli mit allen Einzelheiten, den Lageplan für den 17.Juli sowie den Programmablauf findet Ihr hier unter Material. Bitte leitet die Informationen weiter und mobilisiert bzw. verlinkt uns wie bisher!

Wichtig: Die Teilnehmer_innen des Bündnistreffens haben am 12. Juli beschlossen: Der Bundesparteitag von „pro Deutschland“ im Rathaus Schöneberg muss durch Blockaden verhindert werden. Wir stehen hinter dem Aktionskonsens von Dresden und vom „1.Mai-nazifrei“ in Berlin. Der besagt:

Wir leisten zivilen Ungehorsam gegen den Bundesparteitag der Rassit_innen von „pro Deutschland“. Von uns geht dabei keine Eskalation aus. Unsere Massenblockaden sind Menschenblockaden. Wir sind solidarisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, den Bundesparteitag im Rathaus Schöneberg durch Blockaden zu verhindern und/oder an der Protestkundgebung vor dem Rathaus teilzunehmen.

Schließt Euch dem breiten Bündnis an und kommt zahlreich zum Aktionstag am 15. Juli und zu den Protesten am 17. Juli, damit wir den breiten Protest ausdrucksstark auf die Straße bringen.

Kein Fußbreit den Nazis und Rassist_innen!