Protokoll vom 5. Juli

Die letzten Vorbereitungen für den Aktionstag am 15. und die Proteste am 17. Juli laufen. Am kommenden Freitag finden die Anmelder_innengespräche mit der Polizei statt. Vorabgespräche mit dem Betreiber des Trödelmarktes ermöglichen das Aufstellen der Bühne am 17. Juli ab 12.00 Uhr auf dem John-F.-Kennedy-Platz vor dem Rathaus Schöneberg. Dort werden, moderiert von Serpil Pak und Vertreter_innen des Bündnisses, bisher die Band DAAD, die Boxhagener Stadtmusikanten, die Band´s „2 Funksisters“ und „Böse Mädchen“, „Carbuff“ und „Grandma´s Darling“ sowie Gina Pietsch auftreten, abwechselnd zu 15 Redebeiträgen von Bündnispartner_innen. Weitere Kulturbeiträge sind angefragt und auch noch erwünscht. Daneben sorgen eine Hüpfburg sowie Möglichkeiten zum Malen für entsprechende Abwechslung für die Kinder der Protestteilnehmer_innen. Immerhin gilt es das Rathaus ganze sieben Stunden vor der Vereinnahmung durch Rassist_innen zu beschützen. Das endgültige Programm kann hier demnächst unter Material entnommen werden.
Vorbereitend findet am 15. Juli eine Pressekonferenz des Bündnisses um 11.00 Uhr statt. Da aber parallel dazu vor dem Verwaltungsgericht ab 10.45 Uhr die Klage der NPD gegen die Mietverträge für öffentliche Räume verhandelt wird, ist eine Verlegung auf 13.00 Uhr im Gespräch. Wir informieren darüber zeitnah. Über die Vertreter_innen des Bündnisses, die auf dem Podium zu Fragen rund um die Proteste informieren werden, könnt Ihr ebenfalls demnächst hier mehr auf diesem Blog erfahren. Darüber hinaus lädt das Bündnis alle Beteiligten und Unterstützer_innen für 16.00 Uhr vor das Rathaus zu einer breiten Beteiligung an der Erstellung des Bündnistranspis ein, welches am 17. Juli am Rathaus angebracht werden soll. Letzte Informationen zu „pro Deutschland“ und dem Stand der Vorbereitungen der Proteste können anschließend bei der Infoveranstaltung ab 18.00 Uhr im Kulturcentrums am Wartburgplatz „DIE WEISSE ROSE“, Martin-Luther-Straße 77, eingeholt werden. Mit einer Beamerprojektion vor dem Rathaus ab Eintreten der Dunkelheit ca. 21.00 Uhr wird der Aktionstag beendet werden.
Zum letzten Bündnistreffen, um die restlichen Feinabstimmungen für den 15. und 17. Juli vorzunehmen, laden wir am 12. Juli wieder zu 18.30 Uhr ins Cafe Interkulturell, Geßlerstraße 11, in Schöneberg ein. Eine breite Beteiligung wie bisher ist natürlich genau so angestrebt, wie die weitere Mobilisierung und Vernetzung im Internet, in Medien und in der Öffentlichkeit.