Artikel über „pro Deutschland“ im aktuellen „monitor“

Die „Anti-Berliner“ von rechts
Bürgerbewegung Pro Deutschland: Rassistische Mobilisierung zur Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl 2011 hat begonnen.
Von Maik Baumgärtner und Ulli Jentsch (apabiz)

„In Sichtweite des Rathaus Schöneberg gründete sich am 5. Juni der Berliner Landesverband der BÜRGERBEWEGUNG PRO DEUTSCHLAND (PRO D). Nachdem der anti-muslimischen Truppe nach Presseveröffentlichungen der eigentliche Tagungsort in Berlin- Lichterfelde kurzfristig abgesagt wurde, fand das Gründungstreffen mit rund einem Dutzend Teilnehmern letztlich in einem Grill-Restaurant statt.
Die »Gruppe Berliner Bürger um den Unternehmer Patrik Brinkmann« wählte unter der Versammlungsleitung von MANFRED ROUHS fast ausschließlich altbekannte Gesichter in den neuen Landesvorstand. So besteht die »kleine, aber engagierte und mutige Keimzelle« nun aus GARY BEUTH (Vorsitzender), LARS SEIDENSTICKER (stellvertretender Vorsitzender, Landesgeschäftsführer), OLIVER ACKERMANN (Schatzmeister) und ANDREAS GRAUDIN (Schriftführer). Als Beisitzer fungieren MANFRED MÜLLER, MARCEL STAPKE und MICHAEL KUCHEROV.“

zum Weiterlesen und „monitor“-Bestellen:
www.apabiz.de